FAQ - Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wer segelt das Schiff?

Sie werden von fachkundigen Skippern betreut. Sie erhalten an Bord eine theoretische Sicherheitsunterweisung. Unsere Gäste werden in die für den Betrieb der Yacht notwendigen Bordgeräte eingewiesen (Bordelektronik, Wetter, Navigation, Funk). Des Weiteren erhalten Sie eine theoretische Einweisung in das kleine Segler-ABC (Boot, Navigation, Wetterkunde, Sicherheit an Bord). Sie haben die Möglichkeiten des aktives Mitsegelns, wie zum Beispiel selbst Steuern oder An- und Ablegen. Bei der Festlegung des Törnverlaufs stehen grundsätzlich die Sicherheit und die navigatorischen Voraussetzungen im Vordergrund. Das Segelziel kann unter Berücksichtigung dieser Bedingungen mitbestimmt werden. Weiterhin erhalten Sie umfassende Einblicke in das Yachtensegeln (Segelmanöver, Navigation, Hafenmanöver). Von uns gestellt werden: Schwimmweste, Lifebelt und Rettungsinsel.

Wie sind unsere Schiffe ausgestattet?

Alle unsere Schiffe sind nach den strengen Anordnungen der See-BG ausgerüstet. Sie unterliegen somit einer ständigen Kontrolle und sind nach dem neuesten technischen Stand ausgestattet.

Wo startet unser Schiff?

Wir bieten Ihnen unsere Segeltörns an allen Wochentagen von April bis Oktober an. Start unserer Segelreise ist vom  Rostocker Stadthafen.

Was muss ich mitbringen?

In jedem Fall warme und segelfeste Kleidung, dicker Pullover, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Sportschuhe mit heller Sohle. Bei mehrtägigen Segeltörns sind Bettbezug, Lacken und Dinge des persönlichen Bedarfs mitzubringen, wie zum Beispiel: Shampoo, Duschgel, Zahnbürste, Handtücher, Tempo, Mückenspray, Beutel für Schmutzwäsche. Brille, Ersatzbrille, Sonnenbrille, Brillensicherung, Fotoapparat, Filmkamera, CD's mit allgemeintauglicher Musik, Handy mit Ladekabel,Taschenlampe,(Segel)-Buch. Des Weiteren denken Sie bitte an: Gültige Ausweispapiere, Führerscheine, Funkzeugnis, Anschrift und Telefonnummern von den nächsten Angehörigen. Eine kleine Hausapotheke ist auch von Nutzen, sowie Medikamente zur Vorbeugung von Reise-und Seekrankheiten. Lassen Sie sich bitte von Ihrem Hausarzt oder Apotheker beraten.

Wie läuft die Verpflegung an Bord?

Die Verpflegung während des Törns wird aus der gemeinsamen Bordkasse bezahlt. Die Verpflegung der Crew erfolgt in Eigenregie. Die Crew hat die Möglichkeit ihre Mahlzeiten an Bord zuzubereiten. Der Skipper und Coach (z.B. Teamcoaching) werden von der Bordumlage freigehalten - sie sind mit zuversorgen.

Was ist eine Bordkasse?

Die Bordkasse beinhaltet die Verpflegung, Hafengebühr, Treibstoff und Gas. Die Verpflegung erfolgt in Eigenregie. Die Seglercrew hat die Möglichkeit an Bord zu kochen. Der Skipper ist von der Bordkasse freizuhalten, wird also von der Crew mit versorgt.

Sind spezielle Kenntnisse erforderlich?

Sie sollten gesund sein und mindestens 10 Minuten im freien Wasser schwimmen können. Segelkenntnisse- oder Scheine sind nicht erforderlich. Die meisten Segeltörns sind für Anfänger sehr gut geeignet. "Learning by Doing" ist hierbei die Devise. Auf einer Segelyacht wird ein hohes Maß an Toleranz und Teamfähigkeit gefordert. Der Skipper ist in der Lage das Schiff alleine zu segeln und zu manövrieren. Er ist doch sehr glücklich, wenn Gäste interessiert sind und etwas über das Segeln lernen wollen. Kaum eine andere Freizeitbeschäftigung bietet so viele Möglichkeiten wie das Segeln. Ganz gleich, ob Sie sportlich an Regatten teilnehmen oder lieber entspannt auf einer Yacht nur Spaß auf dem Wasser haben möchten. Als Segler stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen und das bis ins hohe Alter.

Wer kann mitsegeln?

Es können alle mitsegeln, die Spass und Freude an Wasser, Wind und "Meer" haben. Für alle Personen egal welchen Alters oder Geschlechts bietet der Segelsport interessante Erfahrungen. Um zu einem sorglosen Törn beizutragen, sind unsere Yachten mit Rettungswesten, Lifebelt und Rettungsinseln ausgestattet. An unseren Segeltörns nehmen Menschen jeden Alters teil, die Interesse an einem erlebnisreichen, aktiven aber auch erholsamen und erfolgreichen Erlebnis haben.

Wie bin ich untergebracht?

Die Unterbringung erfolgt in yachttypischen Doppelkabinen im eigenen Schlafsack. Auf Anfrage können wir auch gerne Bettsachen, -wäsche und Handtücher zur Verfügung stellen. Jeder Teilnehmer muss sich dessen bewusst sein, dass das Zusammenleben an Bord eng ist und je nach Belegung des Schiffes mit einem "Fremden" geteilt werden muss. Jedoch wird auf Trennung der Geschlechter geachtet. Der Ausgangshafen ist individuell festlegbar.

Was mache ich bei Seekrankheit?

Jeder Teilnehmer sollte mit Antritt des Segeltörns gesund sein. Die ungewohnten Schiffsbewegungen verursachen manchmal ein wenig Übelkeit. Den ersten Tag der Reise nutzen wir daher zur Schiffsgewöhnung. Dazu gehören die Sicherheitseinweisung und ein Manövertraining. Nachdem die Crew erfahren hat, wie sicher die Yacht ist, sind die Gedanken an Seekrankheit meist schon vergessen. Spätestens nach dem zweiten Segeltag hat sich in der Regel auch das letzte Gleichgewichtsorgan auf die neue Umgebung eingestellt. Wer empfänglich für Seekrankheit ist, kann einiges zur Vorbeugung tun: Den Törn möglichst ausgeschlafen, in Ruhe und ohne Hektik beginnen, am Abend vorher auf schwere Speisen und weitgehend auf Alkohol verzichten, sich auf See an der frischen Luft aufhalten, einen festen Punkt am Horizont suchen, Aufgaben und Verantwortung übernehmen, Rudergehen, den Magen beschäftigen, also kleine Mengen Zwieback, getrocknetes Weißbrot oder leichte Kekse zu sich nehmen. Keinesfalls sollte man Arbeiten unter Deck verrichten, wie kochen, navigieren oder saubermachen. Vorsicht ist geboten bei allen Tätigkeiten, bei denen man gebückt mit dem Kopf nach unten steht oder sitzt. Penetrante Gerüche wie z.B. nach Essen, Diesel oder Toiletten sind zu vermeiden.

Wer sind unsere Trainer/ Coaches?

Wir arbeiten mit professionell ausgebildeten Coaches zusammen, um eine fachlich große Bandbreite anbieten können.

In welchen Segelrevieren wird gesegelt?

Vorrangig segeln wir von April bis Oktober im Ostseeraum um Rostock und Stralsund. Gerne organisieren wir Ihre Segelreise oder Ihr Sail-Coaching im Mittelmeerraum oder den Kanaren. Zum Beispiel: Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza), Griechenland, Italien, Kroatien, Frankreich, Spanien oder den Kanaren (Gran Canaria, Teneriffa, Isla de la Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, Frontera).

Brauche ich eine Reiserücktrittversicherung?

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Noch Fragen?

Dann senden Sie uns diese gerne per email oder rufen Sie uns an:

info@sailingevent.de

mobil +49 176 48504685



Mathias Schröder

Sailing Event

Frankenstraße 19

18439 Stralsund


Gerichtsstand ist Stralsund

© Sailing Event 2008 - 2017                                                                                   FAQ            Impressum            AGB            Partner